© TMV/Kommwirmachendaseinfach
© TMV/Kommwirmachendaseinfach
© TMV/Outdoornomaden
© TMV/Outdoornomaden

TEST

Seite teilen

7 Tage mit dem Kanu in Deutschlands Seenland unterwegs

03.09.2021, von Bolle und Marco

Ein echtes Abenteuer ist eine Wasserwanderung mit dem Kanu durch die Seenlandschaften Brandenburgs und Mecklenburg-Vorpommerns. Begleitet Bolle & Marco vom Reiseblog „kommwirmachendaseinfach.de“ zusammen mit Miri & Micha von „Outdoornormaden“.

Natur pur und eine Auszeit vom Alltag bieten ruhige Seen und schmale Kanäle, dichte Wälder, weite Naturschutzgebiete und sternenklare Nächte.

Mit ihren Kanadiern fuhren die vier während ihrer 7-tägigen Tour von der Uckermark in Brandenburg bis in die Mecklenburgische Seenplatte. Los ging es an der Kanustation Treibholz in Lychen. Erstes Ziel war der Campingplatz am Wurlsee mit breiter Badestelle. Von dort ging es bis zum Stolpsee nach Himmelpfort, wo sie erfolgreich die erste Schleuse auf der Etappe absolvierten. Auf dem Campingpark in Himmelpfort können Wasserwanderer direkt am Ufer des Sees übernachten, ein echtes Highlight.

Von dort aus führte die Route nach Deutschlands Wasserstadt Fürstenberg über die Havel bis zum Großen Labussee. Auf dem Biwakplatz Steinförde mit großem Lagerfeuerplatz ging der Tag zu Ende. Über Havel und Ziernsee ging es zum herrlich ruhigen Ellbogensee zum Campingplatz Havelperle. Die nächste Etappe führte vom Campingplatz am Ellbogensee zum Drewensee. Highlight unterwegs ist die wunderschöne Hausbrücke Ahrensberg. Der Campingplatz am Drewensee ist bei Wasserwanderern wegen seiner Lage sehr beliebt.

Die letzte Etappe führte über die sehr ursprüngliche Schwaanhavel bei Wesenberg zum Großen Labussee. Letzter Halt war nach insgesamt 55 gepaddelten Kilometern der Campingplatz am Zwenzower Ufer in unmittelbarer Nähe zum Müritz-Nationalpark. Am nächsten Tag ging es dann bequem per Kanu Taxi zurück zum Startpunkt in Lychen.

Erlebt die Tour hautnah und erfahrt hilfreiche Reisetipps für eine Wasserwanderung in Deutschlands Seenland bei „kommwirmachendaseinfach.de“ und Outdoornomaden.