Folgen Sie unserem Blogger auf dieser Tour:

Mit dem Floß rund um Fürstenberg, Foto: Daniela Doege/butterflyfisch.de
Mit dem Floß rund um Fürstenberg, Foto: Daniela Doege/butterflyfisch.de
Mit dem Floß rund um Fürstenberg, Foto: Daniela Doege/butterflyfisch.de
Mit dem Floß rund um Fürstenberg, Foto: Daniela Doege/butterflyfisch.de
Mit dem Floß rund um Fürstenberg, Foto: Daniela Doege/butterflyfisch.de
Mit dem Floß rund um Fürstenberg, Foto: Daniela Doege/butterflyfisch.de
Mit dem Floß rund um Fürstenberg, Foto: Daniela Doege/butterflyfisch.de
Mit dem Floß rund um Fürstenberg, Foto: Daniela Doege/butterflyfisch.de
Mit dem Floß rund um Fürstenberg, Foto: Daniela Doege/butterflyfisch.de
Mit dem Floß rund um Fürstenberg, Foto: Daniela Doege/butterflyfisch.de

Seite teilen

Wo Brandenburg ein bisschen wie Schweden aussieht

Die Bloggerin Daniela Doege und ihre Familie waren drei Tage mit einem Floß rund um Fürstenberg im Norden Brandenburgs unterwegs - einem der schönsten Reviere in Deutschlands Seenland.

Ihre Floßtour starteten Daniela Doege und Familie in Fürstenberg/Havel. Hier liegen die drei Flöße der „Wilden Heimat“ vor Anker. Für die Großstadtbewohner war die Tour in die Natur durchaus eine Herausforderung.  

Über den Stolpsee ging es am ersten Tag nach Bredereiche. An der Schleuse liegt der Capriolenhof, der hervorragenden Ziegenkäse herstellt. Am zweiten Tag wartete das wohl schönste Stück der Tour auf die Besatzung. Zwischen Stolpsee und Großem Lychensee schlängelt sich die Woblitz.

Ihre Erlebnisse der drei Tage in Brandenburg hat Daniela Doege in ihrem Blog Butterflyfish.de aufgeschrieben – inklusive einer Packliste, was unbedingt mit aufs Floß gehört.

Mehr über die Floßtour erfahren!