Folgen Sie unserem Blogger auf dieser Tour:

Unterwegs auf der Havel bei Fürstenberg, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
Unterwegs auf der Havel bei Fürstenberg, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
Paddeln auf der Woblitz © TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
Paddeln auf der Woblitz © TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
Sonnenuntergang am Röblinsee © TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
Sonnenuntergang am Röblinsee © TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Seite teilen

Wo Brandenburg ein bisschen wie Schweden aussieht

Die Bloggerin Daniela Doege und ihre Familie werden Mitte Mai 2018 drei Tage mit einem Floß rund um Fürstenberg im Norden Brandenburgs unterwegs sein. Auf die Berliner wartet eines der schönsten Reviere in Deutschlands Seenland.

Ihre Tour werden Daniela Doege und Familie in Fürstenberg/Havel starten. Hier liegen die drei Flöße der „Wilden Heimat“ vor Anker. Auf die Berliner wartet ein Wochenende in der Natur. Frühmorgens steigt der Nebel über den See, es gibt Besuch von Schwänen und Abends versinkt die Sonne glutrot am Horizont. Kleine Buchten laden zu einer Ankerpause ein. Zu einem Abenteuer wird bestimmt auch die erste Schleusendurchfahrt werden.  Aber dann wartet mit der Durchfahrt auf der schmalen Woblitz in Richtung Lychen ein besonders schöner Streckenabschnitt auf die Floß-Besatzung aus Berlin.

Ihre Erlebnisse in Brandenburg wird Daniela Doege dann in ihrem Blog Butterflyfisch.de aufschreiben. Und während der Tour lohnt es sich, ihrem Instagram-Kanal zu folgen. Dort wird es aktuelle Fotos von unterwegs geben.